Wie Sie die richtige Agentur für die Umsetzung Ihres Onlineshops finden

zurück zum Blog

Wenn Sie sich nach einer Agentur umschauen, die Sie bei Ihrem Vorhaben, einen Onlineshop zu starten, professionell unterstützt, werden Sie schnell feststellen: Dieses Vorhaben gleicht der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Die Auswahl an Dienstleistern ist schlichtweg gigantisch. Doch als würde das allein die Suche nicht schon kompliziert genug machen, kommt auch noch hinzu, dass sich auf dem Markt etliche schwarze Schafe tummeln, die es erst einmal zu identifizieren gilt. Damit Ihnen das gelingt und Sie am Ende die Agentur finden, die Ihre Vorstellungen perfekt umsetzen kann, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag ein paar Entscheidungshilfen in Form von ganz konkreten Fragen vorstellen. Damit wird der Heuhaufen schnell um einiges übersichtlicher.

Wie Sie die richtige Agentur für die Umsetzung Ihres Onlineshops finden

Frage #1: Was erwarten Sie von der E-Commerce-Agentur?

So riesig, wie die deutsche Agentur-Landschaft ist, so vielfältig ist sie auch. Neben zahlreichen Spezialisten, die Ihr Dienstleistungsangebot beispielsweise auf Marketing oder Webdesign fokussiert haben, gibt es auch unzählige Generalisten – sogenannte Full-Service-Agenturen – die Ihnen nahezu jeden Wunsch erfüllen können.

Wenn Sie herausfinden wollen, welche Agentur am besten zu Ihnen passt, sollten Sie sich zunächst einmal fragen, in welchen Bereichen Sie Hilfe benötigen – um dann im nächsten Schritt herauszufinden, wer Sie genau da unterstützen kann.

Die Liste, die Sie hierfür aufstellen, darf gern detailliert und umfangreich sein. Je genauer Ihre Überlegungen im Vorfeld sind, desto eher wissen Sie auch, was Sie von einer Agentur erwarten. Das wiederum ist von essenzieller Wichtigkeit, wenn Sie hinterher nicht enttäuscht werden und weder Zeit noch Geld verschwenden wollen.

Zu den typischen Bereichen, in denen Sie eine E-Commerce-Agentur unterstützen kann, gehören:

  • Shopsoftware
  • Fulfillment
  • Kundensupport
  • Design
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Konzeption
  • Zielgruppendefinion und -analyse
  • Marketing

Gut zu wissen: Natürlich können Sie für einzelne Bereiche – beispielsweise das Schreiben von Produkttexten – spezialisierte Freelancer beauftragen. Oftmals erweist es sich jedoch als besonders stressfrei und zeitsparend, einen Ansprechpartner für alle Aufgaben zu haben – sprich: eine Agentur zu engagieren.

Frage #2: Wie viel möchten Sie für die Agentur bezahlen?

Das Thema Geld ist im Hinblick auf die Wahl einer Agentur immer etwas heikel. Natürlich sollten externe Dienstleistungen – und sein sie auch noch so professionell – niemals Ihr Budget sprängen. Doch lassen Sie sich an dieser Stelle gesagt sein: Eine Agentur, die ihre Arbeit zu Dumpingpreisen verkauft, sollte ebenfalls nur mit absoluter Vorsicht genossen werden.

Wie so oft im Leben ist es meist der goldene Mittelweg, der sich als beste Entscheidung herausstellt. Soll heißen: Finger weg von überteuerten Angeboten, aber auch von scheinbar traumhaft-günstigen Schnäppchen.

Weiterhin ist es wichtig, dass Sie genau darauf achten, wie eine Agentur kommuniziert, wenn es um das Finanzielle geht. Hier ist Transparenz das A und O:

  • Bestenfalls finden Sie schon auf der Webseite erste Preis-Informationen
  • Finden Sie keine Informationen, sollten Sie auf Nachfragen sofort konkrete Antworten erhalten (kein „Reden um den heißen Brei“)
  • Preismodelle müssen transparent und nachvollziehbar sein (üblich in der Agentur-Szene sind vor allem Fest-/Paketpreise und Stundensätze)
  • Entsteht während des Projekts zusätzlicher Aufwand, muss dies sofort mitgeteilt werden

Frage #3: Wie präsentiert sich die Agentur online?

Wer anderen einen professionellen Internet-Auftritt verspricht, muss natürlich auch selbst „abliefern“. Wenn Sie also erfahren wollen, wie gut (oder schlecht) eine Agentur für E-Commerce-Kunden ist, lohnt es sich auf jeden Fall, deren Webseite einmal genau unter die Lupe zu nehmen.

Hierbei gilt sehr oft: Der erste Eindruck zählt. Wenn Ihnen Ihr Bauchgefühl sagt, die Agentur übertreibt und brüstet sich mit jeder Kleinigkeit, ist es durchaus legitim, darauf zu hören und den nächsten Anbieter herauszusuchen. Anders herum kann ein sofortiger positiver Eindruck durchaus bedeuten, dass Ihre Suche ein Ende gefunden hat.

Beim Durchleuchten einer Webseite sollten Sie vor allem auf diese Aspekte achten:

  • seriöse und nachvollziehbare (belegbare) Referenzen
  • aussagekräftige Infos und Arbeitsproben/-beispiele
  • angenehme Ansprache der Leser

Gut zu wissen: Kennen Sie das Sprichwort „Der Schuster trägt die schlechtesten Schuhe“? In der Tat ist es oftmals so, dass viele Agenturen im Eifer des Gefechts Ihren eigenen Webauftritt vergessen oder zumindest eher stiefmütterlich behandeln. Wenn Sie also hie und da etwas finden, das Sie nicht hundertprozentig überzeugt, dürfen Sie gern etwas nachsichtig sein. Dies gilt vor allem für kleine Agenturen und auch für Freelancer.

Frage #4: Was ist Ihnen bei der Zusammenarbeit wichtig?

Auch wenn die Zusammenarbeit mit einer E-Commerce-Agentur noch so professionell und rational sein mag, Sie dürfen nie vergessen: Hierfür kommen Menschen zusammen – und diese haben nun einmal Bedürfnisse, Emotionen und Erwartungen. Demzufolge ist es auch absolut notwendig, sich im Vorfeld zu fragen, was genau Sie sich von dem gemeinsamen Projekt erhoffen und wie genau die Zusammenarbeit gestaltet werden soll.

Hier finden Sie ein paar Anregungen für Ihre Überlegungen:

  • Welche Ansprüche habe ich an die Vorab-Beratung?
  • Welchen Umgangston wünsche ich mir? (höflich/kollegial/freundschaftlich/humorvoll/…)
  • Welche Werte sind mir wichtig?
  • Wie wichtig ist mir die Möglichkeit, sich persönlich zu treffen?
  • Möchte ich einen festen Ansprechpartner oder darf dieser ruhig wechseln?
  • Über welchen Kanal möchte ich (vorrangig) kommunizieren?
  • Welche Reaktionszeit erwarte ich von der Agentur?
  • Wie wichtig ist mir Erreichbarkeit (auch abseits der Kern-Bürozeiten)?

Gut zu wissen: In einem Vorab-Beratungsgespräch, das in der Regel kostenlos ist, können Sie meist gut in Erfahrung bringen, wie eine Agentur arbeitet, welche Werte sie vertritt und was Ihr Bauchgefühl zu alldem sagt. Es lohnt sich also definitiv, einen solchen Termin zu vereinbaren.

Frage #5: Wie wird die Agentur von anderen bewertet?

Um im Agentur-Dschungel nicht den Überblick zu verlieren, kann es eine große Hilfe sein, andere Menschen (am besten ebenfalls Onlinehändler) um eine Empfehlung zu bitten. In den meisten Fällen können Sie sich sicher sein, dass die Einschätzungen der Kollegen auf echten Erfahrungen basieren und damit eine wirkliche Entscheidungshilfe sind.

Wenn Sie keinen Zugang zu persönlichen Empfehlungen haben (weil Ihnen beispielsweise der Kontakt zu anderen Händlern fehlt oder diese ebenfalls noch nicht fündig geworden sind), kann es hilfreich sein, sich beispielsweise in Foren, Facebook-Gruppen oder Slack-Channels umzuhören. Hier werden immer wieder Namen im Zusammenhang mit positiven oder negativen Erfahrungen auftauchen.

Bewertungen, die Sie eher mit Vorsicht genießen sollten, finden Sie bei Google und auf Facebook-Seiten. Negativ-Erfahrungen fallen hier meist besonders schwer ins Gewicht, basieren aber in der Mehrheit der Fälle auf sehr subjektiven Erlebnissen. Auch wenn diese Bewertungen natürlich keinesfalls ignoriert werden sollten, ist es besser, wenn Sie sich nicht zu stark davon beeinflussen lassen. Oftmals steckt hinter einer Ein-Stern-Vergabe ein frustrierter Kunde, der einfach einen sehr schlechten Tag hatte.

Gut zu wissen: Wenn Sie an Empfehlungen von uns interessiert sind, können Sie sich gern einmal auf unserer Partner-Seite umschauen. Hier finden Sie auch die eine oder andere Agentur, die Ihnen bei der Umsetzung von Ihrem Onlineshop behilflich ist.

Onlinehändler, die ihren Shop auf einem professionellen Fundament aufbauen wollen, sind in der Regel auf die Hilfe externer Profis angewiesen. Diese zu finden ist ganz sicher kein Kinderspiel. Dass sich die Suche trotzdem lohnt, wird jedoch spätestens dann klar, wenn Sie fündig geworden sind. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei.


Über Daniel Peters

Daniel Peters

Ich helfe E-Commerce-Agenturen und Online-Händlern Stolperfallen beim Verbinden von IT-Systemen (wie etwa Warenwirtschaften) mit dem Onlineshop zu vermeiden.

Sie wollen mehr über mich wissen? Dann bitte hier entlang.

Sie haben eine dringende Frage zum Thema Schnittstellen-Software, wünschen Beratung bei E-Commerce-Prozessen, sowie unkomplizierte Betreuung? Sprechen Sie mich gern an und lassen Sie uns gemeinsam an Ihrem Projekt arbeiten.

Kontakt Twitter Xing