8 einfache Beispiele für Automatisierung im E-Commerce

zurück zum Blog

Es war Benjamin Franklin, der einmal gesagt hat „Zeit ist Geld“ und damit auch heute noch vielen Menschen aus der Seele spricht. Es scheint also tatsächlich etwas dran zu sein an der Redewendung. Gerade Selbstständige stellen jeden Tag aufs Neue fest, wie wertvoll jede Minute ist, die ihnen zur Verfügung steht. Um jede Minute möglichst effektiv nutzen zu können, setzen viele von ihnen auf diverse Automatisierungsprozesse. Welche davon speziell für Sie als Betreiber von einem Online-Shop relevant und nützlich sind, verrät Ihnen der nachfolgende Beitrag.

8 einfache Beispiele für Automatisierung im E-Commerce

Automatisierung wird immer wichtiger im Online-Handel

Der Online-Handel ist in Deutschland und überall sonst auf der Welt nicht mehr wegzudenken. Damit die Händler der immer größer werdenden Nachfrage gerecht werden und somit vor allen Dingen logistische Probleme lösen können, steigt der Grad der Automatisierung in der Branche mehr und mehr. Vor allem die Intralogistik ist hiervon betroffen.

Zu diesem Ergebnis kam die Studie „E-Commerce & Intralogistik 2020“, die vom Marktforschungsunternehmen Technomar, dem Logistik-Unternehmensberater trilogIQa und dem Institut des Interaktiven Handels durchgeführt wurde. Unterstützung erhielt die Arbeitsgruppe vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh).

Automatisierung ist ein wichtiger Schritt für Unternehmen im Allgemeinen und Online-Shops im Speziellen, die möglichst wenig Zeit für routinemäßige, sich immer wiederholende Aufgaben verschwenden wollen. Wie sich diese Bemühung (unter anderem) in der Praxis – und insbesondere in der Verwaltung – gestalten kann, zeigen wir Ihnen anhand von acht Beispielen.

E-Mails und E-Mail-Marketing

Wenn es um Automatisierungsprozesse im E-Commerce geht, muss beinahe zwangsläufig auf den Versand von E-Mails hingewiesen werden. Kein Shop-Betreiber, der sein Business groß machen will, wird sich hinsetzen und jede Mail an (potentielle) Kunden händisch verschicken.

Egal ob Newsletter, Bestellbestätigung oder die Info über den Zahlungseingang – Standard-Nachrichten lassen sich hervorragend mit verschiedenen Programmen automatisiert verschicken.

Praxis-Tipp: Getriggerte E-Mails

E-Mail-Marketing ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits kann es durchaus in der Lage sein, Leute zum Kauf zu animieren, andererseits wird es auch sehr schnell nervig. Damit Sie nicht massig viel Zeit in individuelle und personalisierte Nachrichten investieren müssen und trotzdem den gewünschten Effekt erzielen, empfehlen sich sogenannte getriggerte E-Mails.

Diese weisen einen Kunden beispielsweise automatisch auf seinen vollen Warenkorb hin, den er noch nicht in eine Bestellung verwandelt hat. Ein bekannter Dienst, der getriggerte E-Mails anbietet (und zudem auch noch aus Deutschland kommt), ist KRYD. Das Unternehmen behauptet von sich selbst, dass es die „Relevanz der Kommunikation“ steigert.

Rechnungen mit wenigen Klicks erstellen

Ein weiterer Klassiker ist die automatische Erstellung von Rechnungen. Auch hier gibt es eine ganze Reihe von Lösungen, die die Aufgabe übernehmen und mithilfe der hinterlegten Kundendaten ein Dokument verschicken, das in Sekundenschnelle versandbereit ist. Viele davon sind bereits im Shopsystem integriert.

Waren-Versand und Retouren – Amazon hilft

Jeder Online-Händler wird bestätigen können, dass der Versand von Waren und die Annahme von Retouren extrem viel Zeit frisst. Wer in diesem Bereich auf Automatisierung setzen will, der muss nicht zwangsläufig Unmengen von Geld für modernste Roboter-Technik ausgeben. Eine Möglichkeit, die durchaus eine Überlegung wert ist, trägt den Namen Fulfillment by Amazon und funktioniert folgendermaßen:

  • Sie lagern Ihre Waren an einem Amazon-Standort (und brauchen kein eigenes Lager)

  • Dort kümmert man sich um Zusammenstellung, Verpackung und Versand Ihrer Kunden-Bestellungen

  • Auch Retouren werden von Amazon entgegengenommen und bearbeitet

Natürlich hat ein solcher Dienst immer auch seinen Preis. Händler, die sich für Fulfillment by Amazon (kurz: FBA) interessieren, sollten im Vorfeld genau durchrechnen, ob sich dieser Schritt lohnt oder nicht. Automatisierung ist hilfreich – aber nicht auch automatisch in jedem Fall wirtschaftlich.

Marktplätze unterstützen den automatisierten Auslandsversand

Bleiben wir noch einen Augenblick beim Thema Amazon. Der E-Commerce-Riese ist – wie wir alle wissen – ein klassischer Online-Marktplatz und eignet sich als solcher ideal als Automatisierungs-Instrument. Gerade dann, wenn Sie beabsichtigen, Ihre Waren auch ins Ausland zu versenden, können Ihnen Amazon und Co. (zum Teil) automatisiert unter die Arme greifen.

Warenwirtschaftssysteme – Unverzichtbare Automatisierungs-Tools

Automatisierung im E-Commerce ohne Wahrenwirtschaftssystem? Absolut unvorstellbar. Die „WaWi“ ist Ihr bester Freund, wenn es darum geht, Prozesse rund um Ihre Produkte im Shop zu automatisieren.

Das Warenwirtschaftssystem meldet nicht nur, wenn Lagerbestände knapp werden, es verwaltet sämtliche Warenein- und -ausgänge. Damit die Warenwirtschaft dieser verantwortungsvollen Aufgabe auch gerecht werden kann, muss sie selbstverständlich an Ihren Online-Shop „gekoppelt“ werden. Wir unterstützen Sie bei dieser Aufgabe gern mit unseren individuellen Schnittstellen.

Buchhaltung: So wird das Übel zum Kinderspiel

Diese Schnittstellen für Online-Händler können übrigens nicht nur eine Verbindung zum Warenwirtschaftssystem herstellen, sondern auch zum Buchhaltungssystem. Auch dieser Unternehmensbereich bietet hervorragende Möglichkeiten, diverse Automatisierungsprozesse zu etablieren – von der automatischen Buchung von Rechnungsein- und -ausgängen über die Umsatzsteuervoranmeldung bis hin zur Erinnerung an Bestellungen, die noch nicht bezahlt wurden.

Cross-Selling: Zeitsparend Empfehlungen vorschlagen

Wie wichtig Cross-Selling auch im Online-Handel ist, haben wir bereits in unserem Artikel „So bitte nicht! 10 Wege, um Ihren Online-Shop 2018 scheitern zu lassen“ beleuchtet. Was aus diesem Beitrag noch nicht hervorging: Hierbei handelt es sich um eine Maßnahme, die selbstverständlich durch entsprechende Einbindungen automatisiert werden kann.

Kaum ein Onlineshop-Betreiber wird sich noch die Zeit nehmen und manuell auswählen, welche Produkte zu einem anderen passen oder dem Käufer gefallen können. Es ist schlichtweg nicht mehr notwendig und noch dazu viel zu aufwendig.

Kundenbetreuung mithilfe von FAQs

Sie erreichen immer und immer wieder die gleichen Fragen zu Produkten, zum Versand und zu anderen Themen? Dann beantworten Sie diese doch einmalig in Form von FAQs („Frequently Asked Questions“).

Ein solches Vorhaben kann zwar zunächst einmal sehr viel Zeit fressen, lohnt sich aber allemal. Denn wenn die häufig gestellten Fragen (plus die Antworten darauf) gut sichtbar im Shop platziert werden, werden die Anfragen von Seiten der Kunden deutlich zurückgehen. Auch das kann als eine Form der Automatisierung (in diesem Fall: der automatisierten Kundenbetreuung) verstanden werden.

Zusatz-Tipp: Das Erstellen von FAQs und anderen Texten für ihren Online-Shop sind Aufgaben, die hervorragend an einen externen Experten ausgelagert werden können. Dadurch haben Sie wieder mehr Kapazitäten für Ihr Kerngeschäft.

Automatisierung bedeutet Optimierung

Es wird Ihnen zu Beginn vielleicht schwerfallen, gewisse Aufgaben aus der Hand zu geben und sie diversen Tools und Algorithmen zu überlassen. Wenn Sie das nötige Vertrauen mitbringen, werden Sie jedoch schon nach kurzer Zeit feststellen, wie groß die Entlastung ist, die mit den automatisierten Prozessen einhergeht.

Außerdem dürfen Sie nie außer Acht lassen, dass Automatisierung immer auch eine Form der Optimierung ist. Gerade dann, wenn Sie mit Ihrem Business wachsen oder den nächsten Schritt gehen wollen, ist es durchaus sinnvoll, zu schauen, in welchen Bereichen automatisierte Vorgänge möglich sind.


Über Daniel Peters

Daniel Peters

Ich helfe E-Commerce-Agenturen und Online-Händlern Stolperfallen beim Verbinden von IT-Systemen (wie etwa Warenwirtschaften) mit dem Onlineshop zu vermeiden.

Sie wollen mehr über mich wissen? Dann bitte hier entlang.

Sie haben eine dringende Frage zum Thema Schnittstellen-Software, wünschen Beratung bei E-Commerce-Prozessen, sowie unkomplizierte Betreuung? Sprechen Sie mich gern an und lassen Sie uns gemeinsam an Ihrem Projekt arbeiten.

Kontakt Twitter Xing