Die perfekte Produktbeschreibung – So überzeugen Sie Ihre Kunden

zurück zum Blog

Sie entscheiden nicht selten darüber, ob etwas im Warenkorb landet oder nicht – und doch werden Produktbeschreibungen von Online-Händlern gern stiefmütterlich behandelt. Die Ausreden reichen von „Das liest sich doch eh niemand durch!“ bis zu „Ich hab‘ dafür keine Zeit.“ Fakt ist jedoch: Gute Produktbeschreibungen sind das i-Tüpfelchen auf jedem Online-Shop – und aus mehreren Gründen unverzichtbar. Erfahren Sie in diesem Beitrag, warum Sie gute Produktbeschreibungen brauchen und mit welchen Tipps und Tricks Sie selbst überzeugende Texte verfassen können.

Die perfekte Produktbeschreibung - So überzeugen Sie Ihre Kunden

3 Gründe für gute Produktbeschreibungen

Lohnt sich der Aufwand, Produkttexte zu schreiben beziehungsweise schreiben zu lassen, tatsächlich? Oder ist es vielleicht sinnvoller, Zeit und Geld in andere „Baustellen“ im Shop zu investieren?

Wir haben für Sie drei Gründe gesammelt, die eindeutig dafür sprechen, den Produktbeschreibungen zukünftig (noch) mehr Beachtung zu schenken.

#1: Produktbeschreibungen beeinflussen Kaufentscheidungen

Dass jeder Onlineshop-Besucher eifrig alle Produktbeschreibungen liest, hat natürlich nichts mit der Realität zu tun. Doch es gibt sie durchaus: Jene Menschen, die sich erst einmal umfassend über ein Produkt informieren, ehe sie es kaufen und darum auch die Beschreibungen im Shop genau unter die Lupe nehmen.

Genau diese Personen gilt es mit den Produkttexten abzuholen. Wie? Indem Sie ihnen das bieten, was sie suchen – nämlich Informationen, Informationen, Informationen.

Hat der Shop-Besucher schließlich das Gefühl, dass alle seine offenen Fragen beantwortet wurden, ist er viel eher geneigt, das Produkt auch tatsächlich zu kaufen. Eine gute Beschreibung Ihrer Waren hat also durchaus einen Einfluss auf die Kaufentscheidung der Kunden.

#2: Produktbeschreibungen helfen bei der Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung – oder kurz: SEO – dürfte längst kein Fremdwort mehr für Sie als Onlineshop-Betreiber sein.

Wenn Sie sich schon einmal intensiver mit der Thematik auseinandergesetzt haben, dann wissen Sie natürlich längst, dass Google und andere Suchmaschinen relevante und qualitativ hochwertige Informationen in Bild-, Text- und anderen Content-Formen lieben.

Oder mit anderen Worten: Schöpfen Sie die SEO-Potentiale, die Ihnen Produktbeschreibungen bieten, vollständig aus! Es gibt so viele Shop-Betreiber, die diese ungenutzt verstreichen und sich somit jede Menge potentielle Kunden entgehen lassen.

Produktbeschreibungen bieten nicht nur die ideale Gelegenheit, Keywords unterzubringen, sie verlängern auch die Verweildauer Ihrer Besucher im Shop. Diese und weitere Aspekte werden sich gut auf Ihr „Suchmaschinen-Karma“ auswirken.

Wichtig: Damit Produkttexte einen positiven Einfluss auf Ihre Suchmaschinenoptimierung haben, müssen Sie natürlich einzigartig (unique content) sein und einen gewissen Qualitätsstandard erfüllen. Wie genau Sie diesen erreichen, soll im zweiten Teil des Beitrags erklärt werden.

#3 Produktbeschreibungen sind die ideale Ergänzung zu Produktbildern

Mindestens genauso wichtig wie die Produkttexte sind natürlich auch die Produktbilder – denn ein potentieller Käufer will selbstverständlich wissen, wie das Objekt seiner Begierde aus verschiedenen Perspektiven aussieht. Wenn dann auch noch ein Text vorhanden ist, der die abgebildeten Fotos perfekt ergänzt, dann ist der Kunde zufrieden.

Entscheidend ist hierbei, dass Sie im Produkttext nicht einfach nur wiedergeben, was der User schon beim Betrachten des Bildes erfährt. Bei dem geschriebenen Content sollte es sich vielmehr um eine Ergänzung und Unterstützung handeln. Doch auch hierzu wollen wir Ihnen im zweiten Teil des Artikels mehr verraten.

Tipps für gute Produktbeschreibungen

Was macht einen guten Produkttext aus? Und wie schreibe ich einen solchen? Sie stellen sich Fragen dieser Art und haben bisher noch keine Antworten darauf gefunden? Dann sind Sie hier genau richtig. Die nachfolgenden Tipps helfen Ihnen dabei, gute Produktbeschreibungen für Ihren Online-Shop zu schreiben.

Produkte nicht nur beschreiben

Auch wenn eine Produktbeschreibung erahnen lässt, dass darin das Produkt beschrieben wird, sollten Sie dem Leser darüber hinaus noch mehr „Futter“ bieten. Besonders gut lässt sich das am Beispiel eines Kleidungsstückes – nehmen wir einen schicken Kaschmirpullover – verdeutlichen.

Natürlich gehört in den Produkttext,

  • in welchen Farben der Pullover erhältlich ist
  • wie er geschnitten ist
  • ob er über den Po reicht oder doch nur bis zur Hüfte
  • usw.

Doch darüber hinaus freut sich der Leser auch, zu erfahren:

  • zu welchen Anlässen der Pullover getragen werden kann
  • für welche Jahreszeiten er geeignet ist
  • woher der Stoff stammt
  • mit welchen Kleidungsstücken man den Kaschmirpullover kombinieren kann
  • welches Problem das Produkt löst

Ziel sollte es stets sein, dem Leser so viele relevante Informationen wie möglich mit auf den Weg zu geben und somit seine Kauflust maximal zu steigern.

Stellen Sie sich beispielsweise vor, der User oder die Userin sucht nach einem Kleidungsstück für laue Sommerabende und ist sich nicht sicher, ob Kaschmir vielleicht zu sehr wärmt. Liest er/sie dann in Ihrer Produktbeschreibung, dass sich der Stoff nicht nur angenehm auf der Haut anfühlt, sondern auch perfekt für solche Anlässe geeignet ist, dann ist die Kaufentscheidung quasi schon gefallen.

Motivationen schaffen

Ein weiterer Aspekt, an dem man gute Produkttexte erkennt, ist das Schaffen einer expliziten Kauf-Motivation. Bleiben wir noch kurz beim Kaschmir-Pullover, der den Käufer eventuell noch nicht vollständig überzeugen konnte.

In diesem Fall bietet es sich an, auf die allgemeinen Vorzüge dieses besonderen Materials einzugehen und beispielsweise zu erwähnen, dass

  • Kaschmirkleidung zeitlos ist
  • der Stoff eine besonders gute Qualität aufweist, die den (hohen) Preis rechtfertigt
  • Kaschmir bei richtiger Pflege extrem langlebig ist
  • das Material nahezu jedem steht
  • Kaschmir in allen Lebenslagen getragen werden kann
  • der Stoff ein extrem angenehmes Tragegefühl hervorruft

Es geht also darum, ganz gezielt konkrete Anreize zu schaffen, die dem Leser des Textes suggerieren: Du musst dieses Produkt unbedingt kaufen, weil es Problem XY löst.

Wichtig ist hierbei natürlich, keine falschen Hoffnungen zu wecken. Wenn das Produkt nicht hält, was der Text verspricht, dann hat das einen direkten Negativ-Einfluss auf die Glaubwürdigkeit Ihres Shops. Achten Sie darum immer darauf, es nicht zu übertreiben und bleiben Sie bei der Wahrheit.

So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Die beiden vorherigen Tipps haben vielleicht den Anschein erweckt, dass ein guter Produkttext möglichst lang und umfangreich sein muss. Dies stimmt jedoch nur halb. Wie für die meisten anderen Online-Texte gilt auch hier: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Kein Kunde wird es Ihnen danken, wenn er sich 1500 Wörter durchlesen muss, nur um dann festzustellen, dass diese völlig inhaltslos waren. Erhält er hingegen 400, in denen alle wichtigen Fragen zum Produkt beantwortet werden, stellt sich insgesamt ein deutlich positiveres Gefühl ein.

Setzen Sie also nach Verfassen der Produktbeschreibung immer den Rotstift an und kürzen Sie alles weg, was nicht wirklich notwendig ist.

Die ideale Leser-Ansprache

Jeder Text – egal wie kurz oder lang er ist und egal, worum er sich dreht – richtet sich an eine bestimmte Leserschaft. Je klarer diese definiert ist, desto eher wird es Ihnen gelingen, mit Ihrer Ansprache genau ins Schwarze zu treffen.

Das Problem nur: Die wenigsten Online-Shops haben „die eine“ Zielgruppe, sondern sprechen in der Regel verschiedene an. Für Ihre Produktbeschreibungen stellt das eine große Herausforderung dar.

Um diese bestmöglich zu meistern, sollten Sie sich vor dem Verfassen der Texte immer fragen: „Wer ist mein Traum-Kunde? Wodurch zeichnet sich dieser aus?“ Wenn Sie eine möglichst klare Vorstellung haben, gilt es im nächsten Schritt, Texte zu schreiben beziehungsweise schreiben zu lassen, die sich an exakt diesen Kunden richten. Der Begriff Corporate Language – also die Unternehmenssprache – spielt hierbei eine zentrale Rolle.

Im Notfall: Externe Hilfe holen

Richtig gute und vor allem überzeugende Produkttexte zu schreiben erfordert viel Übung – so viel ist klar. Wenn Sie die Zeit, die hierfür notwendig ist, nicht übrig haben, ist es durchaus sinnvoll, in externe Hilfe zu investieren. Professionelle Freelance-Texter sind oftmals auf das Schreiben von Produkttexten spezialisiert und können Ihnen genau das liefern, was Sie benötigen.

Bedenken Sie außerdem: Die Zeit, die Sie nicht für die Produktbeschreibungen opfern müssen, können Sie effektiv für andere Aufgaben nutzen – beispielsweise Ihr Marketing.

Produkttexte spielen eine zentrale Rolle, wenn es um den Erfolg Ihres Online-Shops geht. Hören Sie also am besten sofort auf, Sie stiefmütterlich zu behandeln und schenken Sie ihnen die Aufmerksamkeit, die sie verdient haben.


Über Daniel Peters

Daniel Peters

Ich helfe E-Commerce-Agenturen und Online-Händlern Stolperfallen beim Verbinden von IT-Systemen (wie etwa Warenwirtschaften) mit dem Onlineshop zu vermeiden.

Sie wollen mehr über mich wissen? Dann bitte hier entlang.

Sie haben eine dringende Frage zum Thema Schnittstellen-Software, wünschen Beratung bei E-Commerce-Prozessen, sowie unkomplizierte Betreuung? Sprechen Sie mich gern an und lassen Sie uns gemeinsam an Ihrem Projekt arbeiten.

Kontakt Twitter Xing